© 2019 Betriebsarztservice Holding GmbH

Arbeitspsychologie

Seit 2013 ist die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungsfaktoren für jedes Unternehmen in Deutschland explizit arbeitsschutzrechtlich verpflichtend

Die hohe Anzahl an jährlichen Fehltagen und Frühberentungen, die auf psychische Faktoren zurückzuführen sind, unterstreichen die Bedeutung einer Früherkennung und der Prävention psychischer Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz

Psychische Erkrankungen sind – mit knapp 43 % aller gesundheitsbedingten Frühberentungen – die Hauptursache für ein vorzeitiges gesundheitsbedingtes Ausscheiden aus dem Erwerbsleben*. 

Neben der hohen Ausfallzeit, die psychische Erkrankungen nach sich ziehen (im Durchschnitt 28,1 Tage im Vergleich zu ca. einer Woche Ausfallzeit bei Atemwegserkrankungen), sind diese auch ein immenser Kostenfaktor: Durch Erkrankungen der Psyche entstehen knapp €8,4 Mrd. Produktionsausfallkosten in Deutschland**. Arbeitspsychologische Maßnahmen bieten die Möglichkeit, Ausfallzeiten und Produktionsausfallkosten zu reduzieren.   

Trotz der gesetzlichen Pflicht zur psychischen Gefährdungsbeurteilung haben viele Betriebe Schwierigkeiten bei der Umsetzung derselben, vor allem in der Ableitung von geeigneten Maßnahmen:

  • Wie werden psychische Belastungen sinnvoll erhoben und beurteilt?

  • Welche Maßnahmen sollen abgeleitet werden und wer soll damit beauftragt werden? 

  • Wie können Unternehmen den Gesundheitsschutz messbar verbessern?
     

Hier kommt Betriebsarztservice ins Spiel: Wir unterstützen Sie von A bis Z bei der Erhebung und Auswertung der Daten, der Ableitung passender Maßnahmen sowie der rechtskonformen Doku­men­tation all dieser Schritte.

Zu unseren arbeitspsychologischen Leistungen zählt die Unterstützung bei folgenden Punkten: 

  • Ermittlung der psychischen Belastung

  • Auswertung der psychischen Belastung 

  • Ableitung individueller Maßnahmen

  • Wirksamkeitskontrolle
     

Darüber hinaus möchten wir, dass sich Ihre Mitarbeiter auch mit individuellen Themen an uns wenden können. Hierfür bieten wir bereits digitale Lösungen an.

Wenden Sie sich an uns wenn Sie weitere Fragen haben oder fordern Sie hier direkt Ihr individuelles Angebot an

* im Jahr 2015 in Deutschland (Bandura et al., 2015)

**im Jahr 2013 in Deutschland ( BPtK, 2015)

  • White Facebook Icon