Telemedizin ist als ergänzende Methode eine große Chance für die Arbeitsmedizin

Interview Christoph Tismer mit Doc at Work

Christoph Tismer, Geschäftsführer Betriebsarztservice Holding GmbH

Redaktion: Doc at Work

Berlin, den 11.2.2020

Christoph Tismer, Geschäftsführer Betriebsarztservice Holding GmbH im Interview mit Doc at Work über die Zukunft der Telemedizin innerhalb der Arbeitsmedizin, die Akzeptanz von Unternehmen und Mitarbeitern in der Praxis und die Aussichten für die Zukunft.

Über Betriebsarztservice

Die Betriebsarztservice Holding GmbH wurde in 2018 in Berlin gegründet und ist ein führender Full-Service-Anbieter für die Bereiche Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Arbeitspsychologie. Neben der gesetzlichen Grundbetreuung bietet Betriebsarztservice betriebsspezifische Leistung und individuelle Zusatzleistungen (z.B. Impfungen, Workshops oder psychologische Check-ups) an. Dabei ist das Unternehmen der erste Anbieter im Markt, welches im Rahmen eines hybriden Servicemodells physische als auch digitale Serviceleistungen kombiniert. Dadurch möchte Betriebsarztservice in den Unternehmen und für deren Mitarbeiter eine bestmögliche Betreuung in den Bereichen Gesundheit und Sicherheit sicherstellen.

Das Unternehmen obliegt der Geschäftsführung von Christoph Tismer, beschäftigt 70 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz ist in Berlin, mit weiteren Praxen in Hamburg, Rostock, Kiel, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf und Stuttgart.

Pressekontakt:

presse@betriebsarztservice.de

Presseverteiler

Möchten auch Sie regelmäßig über Aktivitäten und Neuigkeiten von Betriebsarztservice Holding GmbH informiert werden? Dann tragen Sie sich in unseren Presseverteiler* ein und erhalten als einer der Ersten aktuelle Neuigkeiten und Entwicklungen zu Betriebsarztservice.

Mit dem Eintragen in unseren Presseverteiler erteilen Sie uns Ihr Einverständnis, in unregelmäßigen Abständen Pressemeldungen an die angegebene Mailadresse zu senden. Dabei erfolgt eine Datenverarbeitung gem. Art 4 (2) DSGVO durch den Verantwortlichen – hier die Betriebsarztservice Holding GmbH. Sie können das hier gegebene Einverständnis jederzeit per Mail an presse@betriebsarztservice.de widerrufen. Sollten Sie Fragen zur Datenverarbeitung durch die Betriebsarztservice Holding GmbH haben können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@betriebsarztservice.de wenden. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.betriebsarztservice.de/datenschutzerklaerung/.

Arbeitsmedizin der Zukunft: Chancen für eine bessere Gesundheitsversorgung von Beschäftigten in Deutschland  

Arbeitsmedizin der Zukunft: Chancen für eine bessere Gesundheitsversorgung von Beschäftigten in Deutschland  

Inwiefern können digitale Technologien in der Arbeitsmedizin zu einer besseren Versorgung von Beschäftigten in Deutschland beitragen? Digitalisierung ist heutzutage aus unserem Alltag kaum noch wegzudenken, doch die Arbeitsmedizin scheint sich aus dem 20. Jahrhundert kaum weiterentwickelt zu haben. Oliver Schmied untersucht dies und gibt Einblicke in mögliche Chancen für die Zukunft der Arbeitsmedizin.

Feuerlöscher im Betrieb: Die wichtigsten Fakten

Feuerlöscher im Betrieb: Die wichtigsten Fakten

Im Falle eines Feuers ist jede Sekunde entscheidend. Aus diesem Grund sollten in allen Unternehmen ausreichend Feuerlöscher bereitstehen, um das Leben der Mitarbeiter zu retten und die Flammen zu bekämpfen. Arbeitgeber müssen sicherstellen, dass die Feuerlöscher immer griffbereit sind und für alle Mitarbeiter leicht zugänglich sind. Es gibt verschiedene Arten von Feuerlöschern, die je nach Art des Brandes eingesetzt werden .

Betriebsarztservice gibt seine Series A-2 Finanzierung in Höhe von 6.8 Millionen Euro bekannt, um den Markt für Arbeitsschutz in Deutschland und Europa zu digitalisieren.

Betriebsarztservice gibt seine Series A-2 Finanzierung in Höhe von 6.8 Millionen Euro bekannt, um den Markt für Arbeitsschutz in Deutschland und Europa zu digitalisieren.

Berlin, November 2022: Betriebsarztservice – ein Full-Service-Anbieter im Bereich Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, der Unternehmen dabei hilft, den Arbeitsschutz ihrer Mitarbeiter zu verbessern – hat in seiner Series A-2 Finanzierung 6,8 Millionen Euro erhalten.